Design Agentur

Design Agenturen sind in den letzten Jahren besonders beliebt. Dies gilt nicht nur für einfache Internet-Unternehmen sondern auch für viele Offline-Betriebe, die ein bestimmtes Logo oder ein Design möchten. Doch viele Design Agenturen gehen darüber hinaus und bieten das volle Spektrum des Online- und Offlinemarketings an. Dabei reicht das Portfolio von einfacher Beratung bis hin zu umfangreichen Kampagnen.

Design Agenturen haben in den letzten Jahren ein breites Spektrum an Leistungen angelegt. Die einfache Design-Agentur, die hauptsächlich durch einfache Dienstleistung wie Logo-Erstellung oder Webseiten-Design überzeugen kann, ist in den letzten Jahren sehr rar geworden. Stattdessen sind die Full-Service-Agenturen immer mehr geworden. Einige davon werden nach einem Stundensatz bezahlt, während andere wiederum nach dem Leistungsprinzip bezahlt werden. Doch was sind einige der typischen Leistungen von Design Agenturen?

Grundsätzlich hängt die Beantwortung dieser Frage von der gewünschten Dienstleistung ab. Im Online-Bereich kann dies beispielsweise die Erstellung einer einfachen Webseite umfassen. Wer heute eine ansprechende Webseite entwickeln möchte, muss in der Regel das notwendige Know-How mitbringen. Noch vor wenigen Jahren war es problemlos möglich, mit einigen Grundkenntnissen in HMTL, eine halbwegs vernünftige Webseite zu bauen. In der Zwischenzeit wurden die Grafiken immer komplexer und auch die Ansprüche der Besucher werden immer größer. Beispielsweise gibt es mittlerweile viele Internet-Besucher, die nicht sonderlich positiv auf bestimmte Webseiten reagieren. Hierbei handelt es sich meistens um Seiten, die besonders unpraktisch zum Navigieren sind aber auch Seiten, die einen angestaubten und veralteten Eindruck erwecken.

Die Aufgabe der Design Agenturen ist es oftmals, eine Webseite zu entwickeln, die den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts genügt. Das Zauberwort in diesem Zusammenhang ist zweifellos Usability: Der Kunde muss sich möglichst einfach auf der Webseite zurechtfinden. Bei Online-Shops ist die einfache Benutzbarkeit der Schlüssel zum Erfolg. Wenn das angebotene Produkt schnell und einfach gefunden wird, steigt auch der Umsatz. Zu den Aufgaben von Design Agenturen gehört es also auch, Fehler zu elimineren und neue Möglichkeiten zu finden um die Webseite zu finden.

Die Beratung von Design Agenturen kann sich aber auch auf das Internet Marketing erstrecken. Schließlich ist es nicht nur wichtig eine brauchbare Webseite zu erstellen sondern sie auch entsprechend zu vermarkten. In diesem Fall sind Kampagnen von Google AdWords sehr hilfreich. Durch automatisch geschaltete Werbeanzeigen bei Google erhalten die Shops deutlich mehr Zulauf und können somit einen größeren Umsatz verzeichnen. Der Nutzer legt ein gewisses Budget für das Google AdWords Konto fest. Wenn dieses Budget durch eine bestimmte Zahl von Klicks überschritten wird, wird die Werbeanzeige nicht mehr geschaltet. Dadurch haben Advertiser eine sehr hohe Kostenkontrolle und können jeder Zeit über ihr Produkt und das Budget verfügen.

Sowohl im Online-Bereich als auch im Offline-Bereich kann es die Aufgabe der Design Agentur sein, die Kunden zu beraten. Wie bereits erwähnt, spielt im Online-Bereich diese Beratung eine sehr wichtige Rolle. Während viele Webseiten ihren Schwerpunkt auf ein optisches Feuerwerk legen, ist es für Online-Shops und viele andere Webseiten von Dienstleistern von großer Bedeutung, dass die Benutzerfreundlichkeit stimmt. Wenn Internet-Nutzer beispielsweise immer wieder und wieder auf eine Error-Webseite gelangen, wandern potenzielle Kunden innerhalb weniger Sekunden zur Konkurrenz ab. Deshalb ist es auch in diesem Zusammenhang besonders wichtig, dass der Kunde und die Benutzbarkeit der Webseite im Mittelpunkt steht.

Doch auch im Offline-Bereich gibt es für Design Agenturen jede Menge zu tun. Schließlich ist auch hier der Übergang zu einer gewöhnlichen Werbeagentur beinahe fließend. Gerade wenn es darum geht den Kunden zu beraten und die Umsätze anzukurbeln erfüllen Design Agenturen viele wichtige Aufgaben. Zu den bedeutendsten Aufgabenfeldern zählt das Design bzw. Redesign eines neuen Logos und die Erstellung einer Corporate Identity, die sich wie ein roter Faden durch die wichtigsten Unternehmensbereiche eines großen Unternehmens oder eines Konzerns zieht. Deshalb lohnt es sich als Kunde, ausführliche Beratung von Experten einzuholen.

Gerade wenn es darum geht, den Kunden für den Kauf eines bestimmten Produktes zu konditionieren, kann die Beratung einer solchen Agentur goldwert sein. Aus diesem Grund lohnt es sich, vor allem den eigenen Point of Sale genauer anzusehen. Im Offline-Vertrieb ist der Point Of Sale in der Regel der Ort an dem der Kunde die Ware kauft. Bei einem Elektrofachmarkt sind dies die Filialen, bei einer Supermarktkette der Supermarkt. Oft gibt es bei vielen Unternehmen einen großen Spielraum für die Optimierung. Beispielsweise hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es deutlich effektiver ist, die Kassen dort zu platzieren, wo der Kunde sie beim Betreten des Ladens nicht sofort sieht. So wird der Kunde nicht schon beim Betreten daran erinnert, dass er für seine Ware auch bezahlen muss.

Dasselbe Prinzip wird auch bei der Gestaltung der Kaufumgebung angewandt. In vielen unterschiedlichen Tests hat sich gezeigt: Je besser der Kunde gelaunt ist, desto mehr ist er auch bereit zu kaufen. Deshalb empfehlen viel Agenturen ihren Kunden, die Beleuchtung, die Musik und andere Elemente anzupassen um so eine bessere Stimmung zu erzeugen. Hierbei kommt es zweifellos auf die Zielgruppe an, denn nicht jede Gruppe reagiert gleich. Grundsätzlich ist es empfehlenswert bei einer Gruppe auf die Reaktionen zu achten. Während sich ein großer Teil der Bevölkerung bei ruhiger und entspannender Musik wohlfühlen, bevorzugen jüngere Leute Popmusik, die in der Regel auch in den entsprechenden Abteilungen abgespielt wird. So wird der Kunde zum Bleiben überredet.

Doch auch innerhalb des Kompetenzbereiches der Design-Agenturen sind viele psychologische Tricks von großem Nutzen. Beispielsweise hat sich gezeigt, dass die Farbe Rot in Logos und Designs besonders beruhigend auf den Kunden wirkt. Aus diesem Grund wird diese Farbe besonders oft verwendet. Dagegen haben die Farben grün und blau eine eher entspannendere Wirkung. Darüber hinaus gibt es auch bestimmte Bilder und Eindrücke, die zusammen mit den Logos und Designs verwendet werden können. Beispielsweise zeigen Bilder von Tieren oder von kleinen Kindern immer wieder ihre Wirkung. Gerade auch dann wenn sie mit einem bestimmten Produkt oder Logo in Verbindung gebracht werden.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Design Agenturen eine Menge Dienstleistungen anbieten. Viele sind besonders stark spezialisiert während andere Unternehmen auf ein großes Spektrum an unterschiedlichen Leistungen setzten. Dabei kann auch ein möglicht großer Kreis an Kunden erschlossen werden.